Hambacher Schloß Kellerei eG

Hotel-Restaurant Hambacher Winzer

Weinproben, Weinverkauf. Omnibusse nach vorheriger Anmeldung willkommen

Weinstraße 110
67434 Neustadt-Hambach

info@hotel-hambacher-winzer.de

Hotel: täglich geöffnet
Restaurant:
Montag und Diesntags Ruhetag
Mittwoch-Freitag: 17.00 bis 22.00 Uhr
Samstag-Sonntag: 11.30 bis 22.00 Uhr

Mehr dazu...

Online Wein-Shop

Hier finden Sie unsere derzeitigen Verkaufsweine.

Mehr dazu...

Weinstr. 110
67434 Neustadt/W.-Hambach

Telefon 06321/2343
Telefax 06321/81950

info@hskeg.de
www.hskeg.de

Geschäftsführer: Martin Laible
Vorstandsvorsitzender: Martin Laible
Aufsichtsratsvorsitzender: Gerhard Stachel
Kellermeister: Ralf Anton
Rebsorten: Merlot, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Cabernet Mitos, Kerner, Müller-Thurgau, Scheurebe, Riesling, Grauburgunder, Silvaner, Weißburgunder, Dornfelder, Heroldrebe, Portugieser, St. Laurent, Spätburgunder, Cabertin Rot, Cabernet Blanc, Cabernet Dorsa, Auxerrois

Philosophie:
Auf der Sonnenseite der Pfalz, in der Mitte der Deutschen Weinstraße, da liegt Hambach. Lauschige Gassen, rebenumkränztes Fachwerk, plätschernde Brunnen alter Zeiten, begünstigt durch ein mildes Klima, indem sogar Feigenbäume reifen, da wachsen die bekannten Spitzenweine. Der Winzerort Hambach und seine Weinberge werden überragt durch das im Jahre 1010 erbaute Hambacher Schloß. Nach wechselvoller Geschichte war es im Jahre 1832 Schauplatz des Hambacher Festes, auf dem zum ersten Mal liberale freiheitliche Ideen öffentlich propagiert und für die Deutsche Einheit und Europäische Völkerfreundschaft eingetreten wurde. Es gilt seit dem als Wiege und Denkmal der Deutschen Demokratie. Von ihm aus schweift der Blick über das Rebenmeer, die Deutsche Weinstraße und die Rheinebene bis hin zum Rhein.

Die Hambacher Schloß Kellerei gilt als kleinste eigenständige Winzergenossenschaft in der Pfalz mit rd. 100 Mitgliedern. Innovationen gehören zur Tradition des Unternehmens, weshalb es auch als Fördermitglied zu den Gründungsvätern von Wein Live gehört. Ca.50 Hektar werden bewirtschaftet und über 60 Weine und Sekte vermarktet. Das Angebot ist sehr vielfältig und erstreckt sich von sämtlichen bekannten Weinen der Burgunderfamilie, wie z.B. Chardonnay, Grauburgunder über Spätburgunder und Blanc de Noir bis hin zu Rotwein Spezialitäten wie St.Laurent und Cabernet Dorsa. Im Premiumprogramm finden Sie ausgefallene Cuveés wie Cuveé Siebenpfeiffer und Cuveé Castanella, ebenso wie Cabernet Mitos/Merlot im Barrique gereift.

Der Vertriebspartner Fachhandel bezeichnet der Geschäftsführer, Martin Laible, als „treue Kundschaft“. Zwar habe die Hambacher Schloß Kellerei eG Kunden bereits in allen Teilen Deutschlands, im Norden und Osten sieht Herr Laible jedoch noch zusätzliches Potenzial. Als hilfreich bei der Vermarktung des Weines beschreibt er dabei die Tatsache, dass das Hambacher Schloß in Namen und Logo der Genossenschaft zu finden sei.

Besonders Wert legt die Hambacher Schloß Kellerei eG auf die Erfolge bei den Prämierungen der DLG und Landwirtschaftskammer. Im Kalenderjahr 2012 erhielten Sie bereits schon 5 Gold- und 36 Silbermedaillen, die alle per Hand nachträglich auf die Flaschen aufgebracht werden.

Geschichte:
Der heutige Firmensitz ist das ehemalige Gutshaus Lichtenberger. Dieses wurde im Jahre 1847 von Carl Theodor Lichtenberger erbaut. Im identischen Baustil wurde gleichzeitig von derselben Baufirma für den König von Bayern, das Schloss Ludwigshöhe erbaut. König Ludwig I. von Bayern feierte am 08.07.1854 den Geburtstag seiner Frau, Königin Theresia, im Gutshaus Lichtenberger. 1902 wurde das Gebäude für 20.000 Goldmark von der Winzergenossenschaft erworben. Das Geld liehen sich die Winzer vom Pfarrer des Ortes. Mut und Gemeinschaftssinn prägten diese Zeit.

Zurück zur Übersicht