Winzergenossenschaft Kallstadt eG

Online Wein-Shop

Hier finden Sie unsere aktuellen Verkaufsweine.

Mehr dazu...

Vinothek

Mo-Fr 8-18 Uhr
Sa 9-18 Uhr
So & Feiertage 10-18 Uhr
Geschlossen: 1.+2. Weihnachtsfeiertag, Neujahr

Hausgaststätte "Winzerstuben Weick"

Weinstraße 126
67169 Kallstadt
Telefon 06322 5300
Fax 06322 66393

E-Mail: winzerstuben@t-online.de

Täglich ab 11 Uhr geöffnet
Durchgehend warme Küche
Montag ist Ruhetag

Mehr dazu...

Veranstaltungen

01.01.2018-31.12.2018
Kunstausstellungen

01.12.2018-31.12.2018
Adventszeit in der WG Kallstadt

Alle Veranstaltungen

Weinstr. 126
67169 Kallstadt

Telefon 06322/979797
Telefax 06322/97979-30

info@wg-kallstadt.de
www.wg-kallstadt.de

Geschäftsführer: Axel Messer (Geschäftsführender Vorstand)
Vorstandsvorsitzender: H. J. Unverzagt
Aufsichtsratsvorsitzender: Karlheinz Brust
Kellermeister: Markus Stübinger (Betriebsleiter), Gerd Woll (Kellermeister)
Rebsorten: Rebfläche - 224 ha, 62% weiße Sorten, 38% rote Sorten
Riesling, Grauburgunder, Weißburgunder, Silvaner, Müller-Thurgau, Kerner, Gewürztraminer, Scheurebe, Chardonnay, Morio-Muskat, Sauvignon Blanc
Spätburgunder, Dornfelder, Portugieser, Regent, Sankt Laurent, Schwarzriesling, Merlot, Cabernet
Rebfläche (ha): 224

Philosophie:
Tradition verpflichtet, Fortschritt muss sein, Qualität hat Vorrang

Bei uns an der Deutschen Weinstraße zwischen Bad Dürkheim und Grünstadt zeigt die Pfalz ihre schönsten Seiten. Inmitten der Weinberge liegt das pfälzische Kallstadt und unsere Winzergenossenschaft. Die Nähe zum Haardtgebirge und die kalkhaltigen Bodenstrukturen lassen hier einzigartige Weine gedeihen und entstehen. Neben den Weinlagen Kronenberg und Steinacker liegt auch der Kallstadter Saumagen, eine der bekanntesten Lagen Deutschlands. Geschützt durch den Pfälzerwald und alte Steinbrüche rund um Kallstadt gedeihen unsere besten Rieslinge und Silvaner auf jahrtausendaltem Kalkmergel, der die verschiedenen Bodenstrukturen aus Sand, Löß, Lehm und Kies durchdringt. Die Weine aus dieser Lage zeigen eine große Harmonie zwischen Eleganz und Fülle und sind außergewöhnlich extraktreich. Die lange Tradition unserer Genossenschaft besteht schon seit dem Jahr 1902. Durch kontinuierliches Wachstum und stetigem Streben nach Verbesserung zählen wir heute zu einem der modernsten Betrieben in der Pfalz. Wir haben uns der weltweit edelsten Rebsorte - dem Riesling - seit unserer Gründung bedingungslos verpflichtet. Dieses kulturelle Erbe pflegen wir ebenso sorgfältig wie unsere Burgunderspezialitäten. Pfälzer Klassiker wie der Gewürztraminer, Sankt Laurent, Portugieser und die Scheurebe gedeihen in Kallstadt ebenso, wie die international bekannten Rebsorten Merlot, Cabernet Sauvignon und Chardonnay.

Geschichte:
1902 Gründung der Winzergenossenschaft Kallstadt eG in der Freinsheimer Straße
(Standort der noch bestehenden Gaststätte „Zum Bacchus“)
1904 Gründung des Winzervereins Kallstadt eG am heutigen Standort
1965 Fusion von Winzergenossenschaft und Winzerverein, zunächst noch mit zwei Betriebsstätten („oben und unten“)
1998 Fusion der WG’s Kallstadt eG mit WG Erpolzheim eG

Mitglieder derzeit: 115, davon 20 Haupterwerbsbetriebe
Gesamtrebfläche: 238 ha, davon 220 ha im Ertrag

Hausgaststätten:
„Winzerstuben“ mit 200 Sitzplätze

2000 - Erstellung der gemeinsamen hochmodernen Produktionsstätte - 2002 - unter der Firmierung Winzergenossenschaft Kallstadt eG an der Weinstraße.

Kellertechnik:
Der strategische Schwerpunkt lag eindeutig auf der Einführung moderner Technik, um den sich wechselnden Anforderungen des Marktes (Nachfrage nach kontrolliert vergorenen fruchtigen Weinen) besser anpassen zu können und eine rationelle Verarbeitung der angelieferten Trauben sicherzustellen.
(Rotweinbereitung mit Tauchern und Überschwalltechnik, Maische-Röhrenerhitzungsanlage).
Fassungsvermögen ca. 5,2 Mio. Ltr., davon 3,1 Mio. gezügelt vergärbar
Edelstahltanks von 200 bis 97.000 Ltr.
Holzfässer von 225 bis 5.000 Ltr.
Flaschenlager 850.000 Ltr.

2007 Neugestaltung des Gebäudefront mit Hofbereich, sowie intern des Barverkaufsraumes mit Probierzimmer und Warenlager.

Zurück zur Übersicht