Aus dem Weinkeller

Handverlesen
Wo gesundes Lesegut sorgfältig und behutsam verarbeitet wird, entstehen ausgezeichnete Weine. Die Basis sind gesunde Trauben, die nach einem ausgeklügelten Plan gelesen und mit Bedacht nach Hause transportiert werden. Dort ist im Keller bereits alles für die Qualitätsbestimmung gerichtet.


Qualität & Siegel
Die Weinbereitung erfordert viel Wissen und Erfahrung – beides verteilt sich in großen Gemeinschaften auf viele Köpfe. Die meisten Winzer und Winzerinnen verfügen über mehr als nur einen Berufsabschluss. Viele haben Weinbau studiert, auswärtige Praktika absolviert und Auslandserfahrung gesammelt. Sie kennen sich bestens aus mit Qualitätsstandards wie DIN ISO, IFS oder EFQM und sorgen Jahr für Jahr dafür, dass alle Vorgaben zuverlässig eingehalten werden.


Reifeleistung
Bei so viel Kompetenz und Leidenschaft wundert es nicht, dass auch die technische Ausstattung der Winzergenossenschaften wegweisend ist. Vom Maschinenpark über moderne Traubenpressen bis hin zu temperaturgesteuerten Edelstahltanks und Holzfässern, die dem Wein ihre besondere Note mitgeben. Es ist alles da, was Weiß- und Rotweine brauchen, um ihrer endgültigen Bestimmung entgegenzureifen.
Besuchen Sie den Ort, an dem Trauben in Wein verwandelt werden. Mit jeder Kellereiführung kommen Sie den Geheimnissen Ihrer Lieblingswinzergenossenschaft ein Stückchen näher.